Sommertour von Christian Baldauf, MdL – Besuch des Landkreises am 30. August 2020

Vor wenigen Tagen hat der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Spitzenkandidat für die kommende Landtagswahl, Christian Baldauf, auf seiner Sommertour ganztägig unseren Landkreis besucht. Wir hatten ein sehr breit gefächertes Programm vorbereitet, da wir mit ihm nicht nur Betriebe besichtigen, sondern vor allem auch mit den Menschen ins Gespräch kommen wollten. Uns war es im Rahmen der Planung zudem wichtig, dass wir ihm alle Regionen unseres Landkreises, also Hunsrück, Mosel und Eifel zeigen. So begann der Tag um 8 Uhr mit einem Unternehmerfrühstück in Liesenich, wo vor allem die Auswirkungen von Corona, aber auch die Bildungspolitik mit Blick auf die zum Teil mangelhafte Ausbildungsfähigkeit junger Menschen im Mittelpunkt standen.

Im Anschluss ging es nach Müden, wo uns die „Alten Herren“ vom SV Müden unter Leitung von Ortsbürgermeister Franz Oberhausen ihr Projekt „Auf der Krabaun“ vorstellten. Hochachtung vor dem, was diese Männer dort geleistet haben – alles im Ehrenamt und mit dem Fokus auf Natur und Artenvielfalt.

Bei der Besichtigung der Edelbrennerei Hubertus Vallendar in Kail konnte sich Christian Baldauf nicht nur von der fachlichen Expertise von Hubertus und Nachfolger Mario überzeugen, sondern auch von der Flexibilität des Unternehmens. In der Corona-Krise hatte man in Zusammenarbeit mit der Johannes-Apotheke Treis-Karden und Apotheker Schlags in Mayen schnell reagiert und die Produktion auf dringend erforderliches Desinfektionsmittel umgestellt.

Beim Anschlusstermin in der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch standen dann die Themen Klimaschutz und Energiewende im Mittelpunkt. Die Herstellung von „grünem Wasserstoff“ ist ein Kernelement des Projekts „SmartQuart“ in Kaisersesch, dem einzigen Reallabor der Energiewende in Rheinland-Pfalz.

In der Kreisstadt Cochem besuchten wir die Kleiderkammer, die vom Sozialdienst Katholischer Frauen betrieben wird. Es ist bewundernswert, welchen Dienst diese Damen leisten.

Nach einem kurzen Abstecher zu einem Dorfgespräch und –rundgang in Alflen unter Leitung von Ortsbürgermeister Berthold Schäfer ging es dann zum Abschluss nach Lutzerath auf die Drei Eichen Grillhülle. Der weitläufige Platz ermöglichte problemlos die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln. Rund 70 Teilnehmer waren gekommen, darunter Vertreter von Feuerwehr und Hilfsdiensten sowie Bürgerinnen und Bürger, die sich besonders in der Corona-Zeit engagiert haben, wie z.B. fleißige Näherinnen und Näher von Masken. Ihnen allen haben wir mit diesem Grillabend „Danke“ gesagt.

Es war ein rundum gelungener Tag. Wir danken allen Helfern, die uns bei der Organisation unterstützt haben, besonders dem Ortsverband Lutzerather Höhe, die den Grillabend hervorragend organisiert hatten.

 

 

 

 

CDU Kreisvorstand traf sich in Landkern zur ersten Präsenzsitzung nach den Lockerungen von Corona-Beschränkungen

Nach einer Zeit der virtuellen Treffen über Videokonferenzen fand am 10. Juni 2020 nun endlich wieder eine Präsenzsitzung der Cochem-Zeller Christdemokraten statt. Dabei wurden auch die aktuellen Entwicklungen in Bezug auf die Äußerungen des amerikanischen Präsidenten Trump zu einem möglichen Truppenabzug aus Deutschland diskutiert.

„Wir können dankbar sein, nach dem verheerenden 2. Weltkrieg – jetzt schon seit 75 Jahren – in Frieden, Freiheit und in einer Demokratie leben zu können“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Peter Bleser. Der Kreisvorstand ergänzte, dass dies keine Selbstverständlichkeit sei. Das sehe man heute leider an vielen Terrorgebieten, Kriegen und Bürgerkriegen in Syrien, Libyen, Jemen, Mali oder auch nicht weit weg in der Ukraine. Der Kreisvorstand war sich einig darüber, dass Weiterlesen

Die Einkaufshelden – JU Cochem-Zell beteiligt sich an Helferaktion

MAINZ. Die Junge Union Rheinland-Pfalz beteiligt sich an der bundesweiten Helferaktion „Die Einkaufshelden“. Dabei helfen junge Menschen Älteren und Hilfsbedürftigen bei den Einkäufen. In einer gemeinsamen Mitteilung von Landtagsfraktionschef Christian Baldauf, Landesvorsitzender Julia Klöckner, Senioren-Union und Jungen-Union hieß es, das Coronavirus stelle die Gesellschaft vor große Herausforderungen.

Die Junge-Union will in ihren Kreis- und Ortsverbänden anbieten, Einkäufe zu erledigen. JU-Landeschef Jens Münster: „Dabei ist es ganz egal, ob Sie sich in Quarantäne befinden oder zu Ihrem Selbstschutz vor einer Infektion nicht in den Supermarkt, die Apotheke oder eine andere Einrichtung gehen möchten.“ Wer Hilfe benötigt, kann sich unter www.die-einkaufshelden.de eintragen.

Christian Baldauf: „Dieses Angebot besteht während der gesamten Krise fort. Zögern Sie also bitte nicht, die Junge Union auch dann zu kontaktieren, wenn Sie nicht jetzt sofort, sondern zu einem späteren Zeitpunkt auf unsere Hilfe zurückkommen möchten. Wir sind sehr stolz und dankbar für diese Solidarität in unserer Partei. Bleiben Sie gesund!“

COCHEM-ZELL. Dieses Hilfsangebot wird auch von dem JU Kreisverband Cochem-Zell unterstützt. Wenn Sie sich unter www.die-einkaufshelden.de eintragen, wird diese Information an die JU vor Ort weitergeleitet. Gerne können Sie auch die CDU Kreisgeschäftsstelle in Cochem anrufen, Telefon 02671-975510 oder sich direkt an den stellvertr. JU-Vorsitzenden Jakob Zenzen wenden, Telefon 0152 0477 2833.

Anke Beilstein, MdL – Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Parteifreundinnen und -freunde,

wir alle erleben gerade eine außergewöhnliche Zeit, die Auswirkungen des Corona-Virus verlangen eine tägliche Nachjustierung, die unseren Lebensalltag betrifft.

Ich möchte Sie heute darüber informieren, dass die Kreisgeschäftsstelle zunächst bis zum 30. März 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen ist. Sie bleibt jedoch an den Vormittagen von Montag bis Donnerstag durch die Besetzung mit einer Person telefonisch und per Mail erreichbar. Auch finden derzeit keine Sitzungen von Vorständen und Vereinigungen statt. Wir empfehlen stattdessen, die Möglichkeit von Telefon- oder Videokonferenzen zu nutzen. Eine Anleitung dazu stellen wir gerne zur Verfügung.

Liebe Parteifreundinnen und freunde, 

ich verweise auf die zahlreichen Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Corona und verzichte an dieser Stelle auf deren einzelne Wiederholungen. Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Kreisverwaltung Cochem-Zell, www.cochem-zell.de

Meine Bitten sind allerdings folgende:

  • Achten Sie auf die zwischenzeitlich bekannten Hygieneregeln (Händewaschen mit Seife, Niesen nur in die Armbeuge, 2 m Abstand zu Gesprächspartner, Vermeidung aller unnötigen Zusammenkünfte außer Haus…
  • Vermeiden Sie Hysterie, aber nehmen Sie alle Anweisungen und auch noch mögliche öffentliche Anordnungen ernst und halten Sie sich daran
  • Insbesondere junge Menschen: achten Sie auf Ältere und leisten Sie bei Bedarf Hilfe, z.B. bei deren Versorgung.

Ich darf an dieser Stelle unserer Jungen Union ein großes Lob und Danke sagen. Sie haben die Aktion „Einkaufshelden“ ins Leben gerufen und stellen sich bei Bedarf zur Verfügung, um Einkäufe oder Besorgungen insbesondere für ältere Menschen zu erledigen.

Mein Dank gilt aber auch allen, die sich in dieser besonderen Situation für die Gesellschaft einbringen: nicht nur das medizinische und pflegerische Personal, sondern auch alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sich jetzt einbringen, wenn es darum geht, organisatorische Strukturen aufrechtzuerhalten oder neu zu strukturieren. Dabei binde ich ausdrücklich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen ein.

Lassen Sie uns als Gesellschaft (derzeit nicht körperlich, aber in der Hilfsbereitschaft) näher zusammenrücken und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Ihre

Anke Beilstein, MdL

CDU Kreisvorsitzende