Die Einkaufshelden – JU Cochem-Zell beteiligt sich an Helferaktion

MAINZ. Die Junge Union Rheinland-Pfalz beteiligt sich an der bundesweiten Helferaktion „Die Einkaufshelden“. Dabei helfen junge Menschen Älteren und Hilfsbedürftigen bei den Einkäufen. In einer gemeinsamen Mitteilung von Landtagsfraktionschef Christian Baldauf, Landesvorsitzender Julia Klöckner, Senioren-Union und Jungen-Union hieß es, das Coronavirus stelle die Gesellschaft vor große Herausforderungen.

Die Junge-Union will in ihren Kreis- und Ortsverbänden anbieten, Einkäufe zu erledigen. JU-Landeschef Jens Münster: „Dabei ist es ganz egal, ob Sie sich in Quarantäne befinden oder zu Ihrem Selbstschutz vor einer Infektion nicht in den Supermarkt, die Apotheke oder eine andere Einrichtung gehen möchten.“ Wer Hilfe benötigt, kann sich unter www.die-einkaufshelden.de eintragen.

Christian Baldauf: „Dieses Angebot besteht während der gesamten Krise fort. Zögern Sie also bitte nicht, die Junge Union auch dann zu kontaktieren, wenn Sie nicht jetzt sofort, sondern zu einem späteren Zeitpunkt auf unsere Hilfe zurückkommen möchten. Wir sind sehr stolz und dankbar für diese Solidarität in unserer Partei. Bleiben Sie gesund!“

COCHEM-ZELL. Dieses Hilfsangebot wird auch von dem JU Kreisverband Cochem-Zell unterstützt. Wenn Sie sich unter www.die-einkaufshelden.de eintragen, wird diese Information an die JU vor Ort weitergeleitet. Gerne können Sie auch die CDU Kreisgeschäftsstelle in Cochem anrufen, Telefon 02671-975510 oder sich direkt an den stellvertr. JU-Vorsitzenden Jakob Zenzen wenden, Telefon 0152 0477 2833.

Anke Beilstein, MdL – Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Parteifreundinnen und -freunde,

wir alle erleben gerade eine außergewöhnliche Zeit, die Auswirkungen des Corona-Virus verlangen eine tägliche Nachjustierung, die unseren Lebensalltag betrifft.

Ich möchte Sie heute darüber informieren, dass die Kreisgeschäftsstelle zunächst bis zum 30. März 2020 für den Publikumsverkehr geschlossen ist. Sie bleibt jedoch an den Vormittagen von Montag bis Donnerstag durch die Besetzung mit einer Person telefonisch und per Mail erreichbar. Auch finden derzeit keine Sitzungen von Vorständen und Vereinigungen statt. Wir empfehlen stattdessen, die Möglichkeit von Telefon- oder Videokonferenzen zu nutzen. Eine Anleitung dazu stellen wir gerne zur Verfügung.

Liebe Parteifreundinnen und freunde, 

ich verweise auf die zahlreichen Veröffentlichungen im Zusammenhang mit Corona und verzichte an dieser Stelle auf deren einzelne Wiederholungen. Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Kreisverwaltung Cochem-Zell, www.cochem-zell.de

Meine Bitten sind allerdings folgende:

  • Achten Sie auf die zwischenzeitlich bekannten Hygieneregeln (Händewaschen mit Seife, Niesen nur in die Armbeuge, 2 m Abstand zu Gesprächspartner, Vermeidung aller unnötigen Zusammenkünfte außer Haus…
  • Vermeiden Sie Hysterie, aber nehmen Sie alle Anweisungen und auch noch mögliche öffentliche Anordnungen ernst und halten Sie sich daran
  • Insbesondere junge Menschen: achten Sie auf Ältere und leisten Sie bei Bedarf Hilfe, z.B. bei deren Versorgung.

Ich darf an dieser Stelle unserer Jungen Union ein großes Lob und Danke sagen. Sie haben die Aktion „Einkaufshelden“ ins Leben gerufen und stellen sich bei Bedarf zur Verfügung, um Einkäufe oder Besorgungen insbesondere für ältere Menschen zu erledigen.

Mein Dank gilt aber auch allen, die sich in dieser besonderen Situation für die Gesellschaft einbringen: nicht nur das medizinische und pflegerische Personal, sondern auch alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sich jetzt einbringen, wenn es darum geht, organisatorische Strukturen aufrechtzuerhalten oder neu zu strukturieren. Dabei binde ich ausdrücklich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen ein.

Lassen Sie uns als Gesellschaft (derzeit nicht körperlich, aber in der Hilfsbereitschaft) näher zusammenrücken und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Ihre

Anke Beilstein, MdL

CDU Kreisvorsitzende

 

 

Goldene Ehrennadel für 50 Jahre CDU-Mitgliedschaft für Hans Massmann

 

Im Januar wurde Hans Massmann aus Liesenich für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Die Kreisvorsitzende Anke Beilstein, MdL, dankte Herrn Massmann für 50 Jahre treue Mitgliedschaft in der CDU und überbrachte dem Jubilar die herzlichsten Glückwünsche des CDU-Kreisverbandes Cochem-Zell und überreichte neben einem Weinpräsent auch ein Glückwunschschreiben der CDU-Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer mit goldener Ehrennadel und wünschte Herrn Massmann viel Gesundheit und noch viele glückliche Jahre im Kreise seiner Familie. Der Vertreter des CDU-Gemeindeverbandes Zell Daniel Schawo und der Vertreter des CDU-Ortsverbandes Hunsrück Egon Thomas schlossen sich diesen Wünschen an.

 

Erste-Hilfe-Auffrischung der SeniorenUnion Cochem-Zell mit Dr. med. Jürgen Adler

Mitglieder der SeniorenUnion Cochem-Zell frischten ihre Kenntnisse zu den Themen „Erste Hilfe“ und „Wie verhalte ich mich in Notsituationen“ auf.

 

Die Sen-U Cochem-Zell hatte ihre Mitglieder nach Ellenz-Poltersdorf zu einer Auffrischung in Erste-Hilfe sowie zum richtigen Verhalten in Notsituationen, insbesondere für den privaten Hausgebrauch, eingeladen. Als Referent konnte Dr. Jürgen Adler aus Blankenrath gewonnen werden.

Für viele Seniorinnen und Senioren lagen die Kenntnisse der Ersten Hilfe bereits lange zurück. Da niemand weiß, ob man in eine Situation gerät in der Erste Hilfe geleistet werden muss, war das Interesse an der Veranstaltung sehr groß. Leider haben viele Menschen Angst, im Notfall falsch zu reagieren und schrecken daher davor zurück Erste Hilfe zu leisten. Die meisten Unfälle ereignen sich im privaten Bereich, in der eigenen Wohnung, der Nachbarschaft oder in der Freizeit.

Um sich in einer Gefahrensituation richtig zu verhalten, Weiterlesen

Neujahrsempfang 09.01.2020 in Faid

 

 

Zum Neujahrsempfang des Kreisverbandes Cochem-Zell konnte in diesem Jahr die Kreisvorsitzende Anke Beilstein, MdL, den Ministerpräsident a.D. von Rheinland-Pfalz und Thüringen Herrn Professor Dr. Bernhard Vogel begrüßen. Der einzige Politiker, der in zwei Bundesländern Ministerpräsident war. Dementsprechend war er im 30. Jahr der Wiedervereinigung ein profunder Zeitzeuge beim Neujahrsempfang. Über 170 Besucher folgten interessiert seinem Vortrag. Nach dem offiziellen Teil mischte sich Herr Prof. Dr. Vogel unter die Besucher. Anke Beilstein schaute auf die Kommunalwahlen zurück. Trotz Verlusten sei der Landkreis Cochem-Zell weiter der „Schwärzeste im Land“. Unter dem Motto „Gemeinsam Heimat gestalten“ habe die Union schon lange die Zukunftsthemen besetzt.