Beilstein fordert Öffnungsperspektive zu Pfingsten für Hotellerie und Gastronomie

Die dritte Coronawelle scheint gebrochen, im Landkreis Cochem-Zell sinkt die Inzidenz unter 50, aber Beherbergungsbetriebe dürfen noch immer nicht öffnen. „Jeder Tag, den unsere heimischen Betriebe zur Untätigkeit verdammt sind, tut diesen richtig weh.“, gibt Anke Beilstein die aktuelle Stimmungslage wider. „Daher sollte eine Überprüfung stattfinden, ob eine Öffnung für das verlängerte Pfingstwochenende möglich ist.“ Natürlich ist es das Bestreben der Politik, die Herausforderungen durch Corona für unser Land mit Blick auf die Gesundheit der Menschen zu meistern. Aber auch der wirtschaftliche Aspekt dürfe dabei nicht außen vor bleiben, findet Anke Beilstein.
Sie hat sich daher in einem Brief an Ministerpräsidentin Dreyer gewandt: „Seit dem 1. November befindet sich die hiesige Hotellerie und Gastronomie quasi im Betätigungsverbot. Rechnet man den aktuellen Monat Mai noch hinzu, so sind das sieben Monate. Viele Betriebe kämpfen um das wirtschaftliche Überleben. Für sie ist jeder Tag, der früher geöffnet werden kann, hilfreich und wertvoll. Gerade im Landkreis Cochem-Zell liegen wir nun sogar unter dem Inzidenzwert von 50. Auch mir ist natürlich bewusst, dass die Lage sich volatil gestalten kann, aber ich die Erkenntnis- und Vorsorgelage ist zwischenzeitlich nun doch eine andere als zum Frühjahr 2021.“ Konkret schlägt Anke Beilstein vor: „Die aktuelle Corona Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist gültig bis zum 23. Mai, dem Pfingstsonntag. Üblicherweise ist gerade das Pfingstwochenende ein umsatzstarkes Wochenende, auf das die Unternehmen schon in „normalen“ Jahren nach der Wintersaison bauen. Dies gilt umso mehr nach der langen Corona bedingten Stilllegungsphase. Die aktuelle Infektionssituation macht bundesweit Hoffnung darauf, dass die dritte Welle gebrochen scheint und die Inzidenzwerte sinken. Gleichzeitig greifen Instrumente wie verstärktes Testen und Impfen. Vor diesem Hintergrund, der besonderen Lage in Rheinland-Pfalz und der Tatsache, dass es noch 3 Wochen bis zum Auslaufen der aktuellen Verordnung sind, bitte ich um Überprüfung, ob eine Öffnung von Hotellerie und Gastronomie bereits zum Pfingstwochenende möglich sind. Damit einhergehend bitte ich um Prüfung, ob die anstehende neue Corona Bekämpfungsverordnung rechtzeitig vorher in Kraft gesetzt werden kann. Begleitend wäre eine entsprechende Kommunikation im Vorfeld wichtig, damit die Betriebe auch faktisch in die Lage versetzt werden, eine Öffnung zu Pfingsten vorzunehmen.“
 

Pressemitteilung zum Ergebnis der K-Frage

Pressemitteilung unserer Kreisvorsitzenden Anke Beilstein, MdL zum heutigen Ergebnis der K-Frage (20.04.2021) 
„Der Prozess der Entscheidungsfindung war nicht gut vorbereitet. Ich halte zwar wenig von Basisabstimmungen, weil man sich dann schon fragen muss, warum man überhaupt noch Vorstände wählt und welche Entscheidungskompetenzen diese noch haben. Aber es hätte nichts geschadet und wäre hilfreich gewesen, wenn sich alle Bundesvorstandsmitglieder in einer bundesweiten Kreisvorsitzendenkonferenz umfassend über das Meinungsbild der Basis informiert hätten. Denn sie will zu Recht eingebunden werden.
Hier im Kreis habe ich mir ein sehr umfassendes Bild durch viele persönliche Gespräche, Rückmeldungen von Mitgliedern sowie einer Diskussion im großen Gremium von Kreisvorstand und Kreistagsfraktion machen können und dieses Meinungsbild auch nach Mainz und von dort in den Bundesvorstand weitergegeben.
Jetzt ist die personelle Entscheidung zwischen zwei Kandidaten gefallen, die beide geeignet waren, beide Stehvermögen und Kampfgeist bewiesen haben. Markus Söder hat Armin Laschet eine aktive Unterstützung zugesagt. Ich hoffe sehr, dass die Partei sich jetzt ebenfalls in diesem Geist zusammenrauft und darauf besinnt, um was es im Wahlkampf geht. Allerdings werden wir dringend über eine Verbesserung solcher Entscheidungsprozesse reden müssen.“

Anke Beilstein gewinnt erneut Direktmandat

Zum dritten Mal in Folge gelingt es Anke Beilstein, MdL per Direktmandat für den Wahlkreis 15 Cochem-Zell in den rheinland-pfälzischen Landtag einzuziehen. Mit 44,1% der abgegebenen Stimmen hat sie bei der Landtagswahl 2021 einen tollen Erfolg eingefahren.

Weiterlesen

Anke Beilstein zu Besuch beim DRK Klotten

Das neue „Daheim“ der DRK Bereitschaft Klotten: Ich bin echt beeindruckt davon, was hier geschaffen wurde. Über 3500 ehrenamtliche Arbeitsstunden haben es möglich gemacht. Die Finanzen wurden im wesentlichen durch unendlich viele Einsatzkilometer erwirtschaftet.

Weiterlesen

„Unser Mittelstand! – Rückgrat der europäischen Wirtschaft in Gefahr?

Gemeinsam mit dem Bundesvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann, MdB, dem wirtschaftspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Helmut Martin, MdL und Gereon Haumann, Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Rheinland-Pfalz, lade ich Sie herzlich ein zu einer Online-Veranstaltung am 08.03.21 um 18 Uhr zu dem Thema:

Weiterlesen